Wie Sie Pokémon Go als Marketing-Werkzeug einsetzen

Wie Sie Pokémon Go als Marketing-Werkzeug einsetzen
Pokemon Go fürs Marketing einsetzen
Mit großer Wahrscheinlichkeit haben Sie mittlerweile schon von dem Spiel Pokémon Go gehört. Überall in den Medien wird darüber berichtet. Täglich kann man die Spieler beobachten, die mit dem Smartphone in der Hand spazieren gehen und dabei ihrer Umgebung wenig Beachtung schenken.

Pokémon Go verbindet die reale Welt mit einer virtuellen. Es werden die Karten von Google Maps und ein GPS-Signal verwendet, um das Spiel in die Realität zu integrieren. Das nennt sich „Augmented Reality“ (erweiterte Realität) und wurde von Spielen wie Ingress oder Geocaching vorgemacht.

Interessant ist weniger das Spiel, als viel mehr die Möglichkeiten, die sich aus dem Hype und der Verbindung zu realen Standorten ergeben.

Für welche Geschäfte lohnt sich Pokémon Go Marketing?

Theoretisch eignet sich Pokémon Go Marketing für alle Geschäfte, die sich in einer Stadt befinden und im Idealfall auch Sitzgelegenheiten anbieten. Insbesondere also für Restaurants, Cafés, Bars, Freizeitparks und Veranstaltungen.

Wenn Sie das Glück haben, dass Ihr Geschäft bereits ein PokéStop ist – also ein Objekt, welches das Interesse der Spieler weckt – konnten Sie sicher feststellen, dass sich vermehrt Personen in der Nähe Ihres Geschäfts aufhalten. Dieser Effekt kann auch gezielt erzeugt, bzw. verstärkt werden.

So funktioniert das Marketing mit Pokémon Go

Nun zum interessanten Teil. Ab diesem Punkt ist Ihnen klar, dass es sehr viele Pokémon Go Spieler gibt und das Spiel an die reale Welt angebunden ist. Die Frage ist natürlich, wie Sie diese Umstände zu Ihrem Vorteil nutzen können.

Die Lösung ist für jeden offensichtlich, der sich kurz mit dem Spiel beschäftigt hat. Bei jeder größeren Ansammlung von Pokémon Go Spielern werden sogenannte „Lockmodule“ platziert, um Pokémon anzulocken. Ein Lockmodul ist nicht portabel und somit an einen bestimmten Standort gebunden.

Ein Lockmodul, welches für 30 Minuten aktiv bleibt, können Sie für knapp 1€ im Spiel erwerben.

Pokemon Go Lockmodul

Sobald Sie ein Lockmodul erworben haben, können Sie es einfach in Ihrem Geschäft aktivieren. Wenn Sie durchgehend ein Lockmodul in Ihrem Geschäft haben wollen, kostet Sie das 2€ pro Stunde.

Das Lockmodul lockt nicht nur seltene Pokémon an, sondern auch Spieler, die diese Pokémon fangen möchten, was das Ziel des Spiels ist. Im Prinzip müssen Sie nichts weiter tun, als Lockmodule zu kaufen und zu aktivieren.

Natürlich ist es empfehlenswert mehr zu tun, um den Effekt zu verstärken. Zum Beispiel sollten Sie in sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, etc.) ankündigen, dass in Ihrem Geschäft regelmäßig Lockmodule aktiviert werden.

Sie können daraus auch kleine (oder große) Events machen. Zum Beispiel könnten Sie nur an bestimmten Tagen die Lockmodule auslegen und diese entsprechend ankündigen. Zudem könnte es Rabattaktionen geben, bei denen jeder Pokémon Go Spieler, der bspw. ein Pikachu gefangen hat und dies mit dem Handy beweisen kann, 10% Rabatt auf alle oder bestimmte Angebote bekommt.

Die richtige Mischung aus Lockmodulen, Events, Rabattaktionen und Social Media Marketing (dabei helfen wir Ihnen gerne!) kann Ihnen durchaus eine Vielzahl neuer Kunden verschaffen und die Verweildauer dieser Besucher signifikant erhöhen.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*